Wie immer gut besucht. Gemischtes Publikum. Quatschende, zeitunglesende, surfende, trinkende, halb rätoromanisch sprechende. Bier musst du selber holen, hab‘ mich langsam dran gewöhnt. Und ich glaube, sie haben die Biermarke gewechselt, die Kopfschmerzen waren bei gleichem Konsum deutlich weniger. Und es gibt jetzt was zu essen. Die Zopfsandwiches mit Fleischkäse haben sie nicht mehr im Angebot. Die einen freut’s, die anderen weniger. Dafür Chorizo zum selber Säbeln, ja, man muss alles selber machen. Und Manchego. War gut. Bedient in gemächlicher Berner Manier. Und wie hat’s begonnen. Chunsch au no uf eis? Jo, klar. Wo? Si o No. Ebe jo statt nei.

Caffè Bar Si o No